MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie. Sie dient vor allem als Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen nach einem Trauma oder Operationen.

Wenn die Transportkapazität der Lymphgefässe ungenügend ist oder ein Lymphgefäss verletzt ist, kommt es zu einem Ödem. Durch verschiedene Grifftechniken wird das Lymphsystem aktiviert, damit die Lymphe wieder besser abtransportiert wird. Weiter wirkt die Lymphdrainage  schmerzlindern und tonussenkend auf die Skelettmuskulatur.

 

Indikationen:

Schwellungen nach einen Trauma
(Verstauchung, Zerrung, Muskelfaserrisse)
Ödeme nach Operationen
Lymphödem
Schleudertrauma
Migräne
Morbus Sudeck
Narbenbehandlung

 

 

CMS: Rent-a-Site.ch